Lackkratzer entfernen

Lackkratzer entfernen

Ist bei schweren Lackdefekten im Autolack noch was zu machen oder hilft nur Neulack? Gerade bei schwarzem Lack fällt schon jeder kleine Kratzer im Klarlack als weiße Linie deutlich ins Auge. Wie man selbst tiefe Lackkratzer entfernen kann, oder sie zumindest weniger sichtbar macht, möchten wir in dem folgenden Beitrag zeigen.

Lackkratzer entfernen
Tiefe Lackkratzer machen den Einstieg eines Mercedes Coupés unansehnlich.

Von Außen sieht dieses schwarze Mercedes C180 Coupé ja wirklich noch top aus. Öffnet man aber die Fahrertür des Mercedes und blickt auf den Türschweller, versteht man, was auf einen zukommen kann, wenn in einer Verkaufsanzeige steht: “… von Damenhand gefahren…”. Die Absätze der Dame haben tiefe und zahlreiche Lackkratzer in den lackierten Türschweller gegraben. Eine normale Autopolitur kann hier nichts mehr ausrichten. Bei so tiefen Kratzern im Autolack muss man schon mutig sein und größere Geschütze auffahren.

Lackkratzer entfernen – los geht’s.

Grundsätzlich muss man über den Lackaufbau folgendes wissen, damit bei der Arbeit nichts “verschlimmbessert” wird. In unserem Fall haben wir mittlere Kratzertiefe im Klarlack und tiefe Lackkratzer, die durch den Basislack bis in den Füller gehen. Um ein Gefühl für die Tiefe eines Lackkratzers zu bekommen ist neben der visuellen Begutachtung noch der “Fingernageltest” hilfreich, d.h. Wie stark bleibt der Fingernagel im Kratzer hängen, wenn man 90 Grad versetzt, mit dem Fingernagel über den Kratzer fährt?

Lackaufbau im Automobilbau

– Klarlack
– Basislack
– Füller
– Grundierung
– Blech

Vorgehensweise

  1. Reinigung der zu behandelnden Fläche
  2. Auffüllen der tiefsten Lackkratzer mit Decklack
  3. Anschleifen der verkratzten Fläche mit Schleifpapier
  4. Auspolieren der Schleifkratzer mit Schleifpaste
  5. Feinpolitur mit Rotationsmaschine
  6. Glanzpolitur mit Rotationsmaschine
  7. Finish von Hand mit Microfasertuch

Lackkratzer entfernen
Lackkratzer entfernen – Mit Schleifblüten wird die Oberfläche geglättet.

Bevor es ans Schleifen geht, ist die Oberfläche gereinigt worden, die tiefsten Lackkratzer sind mit Lack aufgefüllt worden und der Lack hatte ausreichend Zeit auszuhärten.

Exkurs: Lackschäden ausbessern

Da wir lediglich die Vertiefung im Kratzer mit Decklack auffüllen wollen und nicht die angrenzenden Bereiche mit Lack verunstalten möchten, haben sich folgende beiden, leicht nachvollziehbaren Methoden bewährt.

a. Lackstift: Man trägt mit dem Pinsel des Lackstiftes einen kleinen Lacktropfen auf einem Stück Plastik auf. Mit einer Nadel, d.h. der Nadelspitze, nimmt man etwas von dem dickflüssigen Lack auf und bringt den Lack auf der Schadstelle auf. Diese Methode macht nur Sinn bei kleinen Kratzern oder Steinschlagmacken.

b. Decklack aus der Sprühflasche: Man sprüht etwas Lack in den Deckel der Sprühflasche und nimmt den dünnen Sprühlack mit einem hochwertigen, sehr feinen Pinsel auf und trägt den Lack auf dem Kratzer auf.

Anschleifen der Lackoberfläche

Lackkratzer entfernen
Lackkratzer entfernen – Vorsichtig Nassschleifen

So, der Lack ist ausgehärtet und jetzt wird mit 2600er Nassschleifpapier die Lackoberfläche geglättet. Dabei schleifen wir leichte Lackkratzer schon aus dem Klarlack und nehmen überschüssigen, im vorherigen Arbeitsschritt aufgebrachten, Korrekturlack ab.
Zum Einsatz kommt hier preisgünstiges Profiwerkzeug: ein Schleifblütenhalter/Schleifklotz mit Schleifblüten, die per Klettverschluss miteinander verbunden werden.

Lackkratzer entfernen
Lackkratzer entfernen – Wir schleifen “nass”, was einen feinen Abtrag ermöglicht.

Keine Angst vor dem Schleifen. Mit etwas Gefühl und ausreichend Wasser wird man so schnell den Klarlack mit einer 2600er Körnung der Schleifblüte nicht durchgeschliffen haben.

Lackkratzer entfernen
Lackkratzer entfernen – Grobpolitur mit Maschine und Schleifpaste.

Jetzt heißt es, die mit Schleifblüten “aufgeraute” Lackoberfläche wieder zu glätten und zum Glänzen zu bringen. Hierzu nehmen wir den Proxxon Winkelpolierer wp/e mit einem harten Schleifpad und der Sonax Schleifpaste.

Lackkratzer entfernen
Lackkratzer entfernen – Polieren 1. Schritt

Der Rotations Winkelpolierer von Proxxon kommt hier zum ersten Mal bei uns zum Einsatz. Die Schleifpaste wird mit niedriger Drehzahl aufgebracht und mit mittlerer Drehzahl eingearbeitet.

Lackkratzer entfernen
Lackkratzer entfernen – Feinpolitur 2. Schritt mit Meguiar´s Scratch X 2.0

Mit dem Fell-Vorsatz (weich aber mit höheren Abtrag als ein weiches Schaumstoffpad) und dem Meguiar´s Scratch X 2.0 wird die Lackoberfläche, mit höherer Drehzahl, weiter geglättet und zum Glänzen gebracht.

Lackkratzer entfernen
Lackkratzer entfernen – Finish 3. Schritt mit Meguiar´s Dark Wax Paste

Einen schönen tiefschwarzen Glanz erhält man mit dem Finish durch den Auftrag von Meguiar´s Dark Wax Paste, einem colorierten Wachs.

Lackkratzer entfernen
Lackkratzer entfernen – Finish

Vorsichtig haben wir uns an ein passables Ergebnis herangetastet. Es ist immer auch eine Gradwanderung, wenn man abrasive Techniken mit einer Maschine einsetzt. Der Rotations Winkelpolierer von Proxxon ist prädestiniert für einen solchen Einsatz, aber das Risiko durch den Klarlack durchzuschleifen/polieren, ist nicht zu unterschätzen, wenn der Ehrgeiz zu groß ist. Rotationsmaschinen sind da immer vorsichtiger zu handhaben als Exenter Poliermaschinen, die ja üblicher Weise zur Politur auf größeren Lackflächen eingesetzt werden.

Test, Text und Fotos: Reinhard Dutschke


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*