27. Techno Classica Essen 2015

Mehr als 1.250 Aussteller aus über 30 Nationen haben sich für die 27. TECHNO CLASSICA ESSEN 2015 angemeldet: Alle Ausstellerflächen in den 20 Hallen und auf den vier Freigeländen der Messe Essen sind belegt. Die TECHNO CLASSICA ESSEN 2015 ist mehr sein, als nur die „Weltmesse für Oldtimer“, mit über 220 ausstellenden Klassiker-Clubs ist sie der weltgrößte Club-Treff der Old- und Youngtimer-Szene.

2.500 Sammler-Automobile im Angebot

Im Mittelpunkt der TECHNO CLASSICA ESSEN, in Halle 6, präsentiert der Veranstalter, S.I.H.A., eine faszinierende Sonderschau mit seltenen und spektakulären historischen Rennwagen, die eine Gemeinsamkeit haben: Sie alle starteten Ende der 1920er Jahre bei der legendären Tourist Trophy in Irland. Voraussichtlich zehn Rennwagen-Klassiker der Marken Alfa Romeo, Alvis, Austin, Bentley, Bugatti, Mercedes-Benz, OM und Riley bringen die Faszination dieses spektakulären Rennens nach Essen.

Happy View Day Rundgang

In diesem Jahr sollte es der Happy View Day der Techno Classica sein, der für den obligatorischen Rundgang ins Auge gefasst wurde. Obwohl mit 40 € im Vorverkauf nicht gerade ein Schnäppchen, überwiegt die Hoffnung auf einen entspannten Tag auf der Essener Oldtimer Weltmesse 2015. Am 15. April öffneten sich um 14:00 Uhr die Tore zu der Kultmesse und in der ersten Stunden hielt sich der Andrang tatsächlich auch in Grenzen. Aber schon im Parkhaus fiel die große Anzahl an Luxusklasse Kfz wie S-Klasse Benz, Porsche Cayenne und einigen anderen auf. Die Händler auf dem Messegelände hielten, ähnlich wie im letzten Jahr, ihre Preisvorstellungen lieber geheim. “Preis auf Anfrage” dominierte die Verkaufsschilder. Aber schon am Nachmittag des Preview Days fiel die beachtliche Zahl an “Sold” Schildern an den Klassikern auf.
In der 10 Jährigen Bauzeit des Mercedes Benz 300 SL wurden zwar nur 3258 Exemplare des Typs W198 gebaut, aber trotzdem hatte man den Eindruck, dass an jedem besseren Stand auf der Techno Classica 2015 ein 300 SL Coupe und mindestens ein Flügeltürer zu finden war.

Preisbildung 2015

Bei den wenigen ausgezeichneten Preisen hatte man schon den Eindruck, dass der Techno Classica Aufschlag, auf Grund des jedes Jahr steigenden Besucherandrangs 2015 besonders hoch ausfällt. Sah man in Halle 1 einen sehr schönen Porsche 912 Targa Softwindow für 38.000 € verlangte ein Händler zwei Hallen weiter den gleichen Betrag für ein Restaurationsobjekt. Auch im Aussenbereich gab es kaum Fahrzeuge im Angebot, bei denen sich nicht der Eindruck erweckte, dass sich der Preis bei vielen Verkäufern sich eher im Traumbereich statt, auf Basis realistischer Marktwerte gebildet hatte.
Aber wer frei nach dem Motto “Nur anschauen nicht kaufen” zur Techno Classica 2015 nach Essen gereist, konnte tolle Eindrücke gewinnen – kaufen sollte man aber woanders, in Ruhe und ohne den Druck, dass schon bald andere Interessenten Schlange stehen, die nur darauf warten endlich ihren Geldkoffer leeren zu können.
 

 

Text und Fotos: Reinhard Dutschke

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*