Porsche Museum Zuffenhausen

Porsche Museum Zuffenhausen

Faszination Porsche erleben
Wer sich für den Mythos Porsche begeistern kann, sollte sich einen Besuch des Porsche Museums in Stuttgart nicht entgehen lassen. Der Porsche Standort und Stammsitz in Zuffenhausen bietet auf engem Raum alles, was des Porsche Fans Herz höher schlagen lässt: Fahrzeug Produktion, Showroom für Neufahrzeuge und das architektonisch besonders gelungene Porsche-Museum. Was für den Besucher ein Tag voller Highlights und kurzer Wege ist, ist für das Unternehmen ein Joch. Eingeengt zwischen Bahntrasse, Autobahn und Wohngebiet bietet sich für den Stammsitz von Porsche keine Möglichkeiten mehr der räumlichen Expansion.

Das Museum

2009 wurde es fertiggestellt, lässt aber nicht nur Porsche Fans nach Zuffenhausen pilgern, sondern begeistert auch Freunde der extravaganten Architektur aus aller Welt. Zwar sind nur ein Fünftel der Gesamtfläche von ca. 26.000 Quadratmetern dem Museum vorbehalten, dennoch spannt sich auch im Inneren des Gebäudes der Bogen der Erlebnisarchitektur über die 80 Exponate und Sonderausstellungen. Hier wird Geschichte erlebbar. Die Geschichte und das Schaffen von Ferdinand Porsche. Sie beginnt nicht erst mit dem VW Käfer, sondern schon 1898 mit dem Bau des Egger-Lohner Elektromobil „C2 Phaeton“. Auch beim Anlegen von heutigen Maßstäben beeindruckt die Entwicklungsleistung von Ferdinand Porsche – das kutschenähnliche Elektro-Vehikel hatte schon vor 120 Jahren eine Reichweite von ca. 150 Kilometern. Weiter zieht sich der rote Faden durch das Lebenswerk von Ferdinand Porsche – über Austro-Daimler, Wanderer bis hin zum ersten richtigen Porsche – dem Porsche 356 Prototyp von 1948.

Anhand der ausgestellten Fahrzeuge wird nicht nur die historische Entwicklung im Hause Porsche dargestellt, sondern es werden auch die typischen Eigenschaften, die jeder Porsche-Fahrer seit jeher an seinem Porsche so liebt, mit eindrucksvollen Exponaten in Szene gesetzt: Schnelligkeit, Leichtigkeit, Stärke, Konsequenz und natürlich die alles in sich vereinende Intensität der „Faszination Porsche“.

Erlebnis Porsche

Der perfekte Tag am Stammsitz von Porsche in Zuffenhausen:

Werksführung
Eine fachkundige Führung durch die heiligen Hallen von Porsche in Zuffenhausen sollte auf jeden Fall auch auf dem Programm stehen. Den Porsche-Werkern z.B. bei der „Hochzeit“ zwischen Karosserie und Motor/Getriebe über die Schulter zu schauen ist schon eine spannende Angelegenheit. Auf vielen weiteren Stationen wird dem Besucher eindrucksvoll gezeigt, wie ein Porsche Sportwagen entsteht. Aber wichtig, da die Nachfrage groß ist, sollte man seinen Wunschtermin vorher mit Porsche abgestimmt haben – das geht einfach per E-Mail an info.museum@porsche.de

Mittagessen im Boxenstop
Das kleine Restaurant im Erdgeschoss des Museums ist die ideale Location für die Stärkung zwischen zwei Programmpunkten. Ob Schnitzel oder Maultaschen – das Essen ist gut, die Wartezeiten sind kurz und die Preise angemessen.

Museumsführung
Natürlich kann man das Porsche Museum auch auf eigene Faust erkunden. Wer aber ein spezielles Interessen an den historischen Porsche Exponaten hat, kommt mit einem fachkundigen Führer erst richtig auf seine Kosten. Uns hat eine junge Damen durch die Geschichte von Porsche geführt und konnte dabei mit erstaunlichem Detail- und Fachwissen brillieren.

Porsche DriveDer ultimative Höhepunkt des Tages ist dann die eigene Ausfahrt in einem Porsche. Wär‘ das was? Vielleicht einen offenen 911er Targa bei Sommerwetter eine oder vielleicht sogar 3 Stunden übers „Ländle“ zu treiben? Nur 5 Minuten braucht man vom Porsche Museum in Zuffenhausen auf die Autobahn und nur eine Ausfahrt weiter hat man die Großstadt hinter sich gelassen und genießt die kurvenreichen Landstraßen des Stuttgarter Umlands. Die Mietpreise liegen (je nach Modell) bei ca. 160 € für eine Stunde oder ca. 230 € für 3 Stunden Porschefahren – 100 bzw. 300 km inklusive. Aber auch hier gilt: Wer unbedingt seinen Traumwagen fahren will, sollte sich vorher mit Porsche Drive in Verbindung setzen, um seinen Porsche zu reservieren.

Interessante Links:

Porsche Museum
Porsche Classic

Text und Fotos: Reinhard Dutschke
Fotos Produktion: Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*