Oldtimer Saisaonstart

Oldtimer Saisonstart

Lange haben die Saisonkennzeichen-Fahrer den Saisonstart herbeigesehnt. Jetzt ist er da und der Klassiker will wieder auf die Straße. Auch wenn der Frühling es in diesem Jahr nicht besonders gut mit uns Cabrio oder Roadster Fahrern meint – der Klassiker will schon „stand-by“ in der Garage stehen, wenn die Sonne mit milden Temperaturen zum Oldtimer Saisonstart lockt.

Wer im Herbst alle Wartungsarbeiten an seinem Wagen durchgeführt hat, hat es jetzt besonders leicht, sein Schmuckstück zum Oldtimer Saisonstart wieder auf die Straße zu bringen – Batterie rein und los gehts!
Na ja, ganz so einfach sollte man es sich dann doch nicht machen. Eine komplette technische Durchsicht ist schnell gemacht, mögliche „Ungereimtheiten“ können erkannt werden und mit einem guten Gefühl kann es dann wieder Losgehen!

Also jetzt noch einmal kurz Revue passieren lassen, was haben wir alles im Herbst gemacht:
– Öl und Filter gewechselt
– Bremsen kontrolliert
– Zündkerzen gewechselt (die guten NGK)
– Luftfilter gereinigt (K&N ausgewaschen und neu geölt)
– sonstige Flüssigkeitsstände kontrolliert
– Schmierstellen versorgt
– Wasserablauflöcher im Verdeckkasten gereinigt und durchgespült (MX-5, bzw. Cabrio Roadster spezifisch)
– Luftdruck erhöht (um „Standplatten“ während der Winterpause zu vermeiden)
– Batterie ausgebaut und über den Winter an ein „intelligentes“ Ladegerät angeschlossen

Und nun vor der ersten Ausfahrt zum Saisonstart:
– Batterie einbauen
– Reifen kontrollieren und Luftdruck anpassen
– Beleuchtung kontrollieren
– Blick unter den Wagen (alles trocken?)
– Blick in den Motorraum (Flüssigkeitsstände, lose Teile, Zustand Keilriemen)

So präpariert können wir Ihnen nur noch eins wünschen:

Gute Fahrt und Blue Sky!

 
 

Text & Foto: Reinhard Dutschke