Meguiar's

TEST Meguiar’s Lackpflege

Lackpflege von Meguiars im Test

Viele Firmen bieten Pflegeserien für die Aufbereitung, Pflege und Versiegelung von Auto und Motorrad-Lacken an. Empfänglich für vollmundige Werbeversprechen haben wir über Jahre Lackpflegemittel gekauft, gekauft und gekauft. Ob im unteren Preissegment vom Discounter oder im mittleren Segment von diversen deutschen Herstellern, wir haben alles mögliche getestet. Aber die richtigen Produkte für die Pflege von Lacken im mäßigen Zustand waren nicht wirklich dabei.

Überzeugt hat auf Anhieb eine amerikanische Serie der Firma Meguiar’s, ein Traditionunternehmen, welches 1901 gegründet, mit Möbelpolituren begonnen hat. Aber schon damals war die Maxime von Firmengründer Frank Meguiar neben Reinigung und Pflege einen unnachahmlichen Spiegelglanz zu erzeugen.

Das erste Set vom Meguiar’s erwarb ich auf der Techno Classica in Essen 2004. Am Stand von Lukas Hüni bekam gerade ein 1935er Mercedes 500k Cabrio (für 250.000€) sein Lackfinish mit Meguiar’s Deep Crystal Polish und dann stand da dieses Traumauto in einem unglaublichen tiefschwarzen Spiegelglanz, den die Amerikaner als „Wet Look“ bezeichnen. Da war mir klar, dass das bei Meguiar’s erstandene „110 Jahre Set“ kein Fehlkauf sein konnte.
 
Die hoch gesteckten Erwartungen wurden voll erfüllt und so lasse ich seit 10 Jahren an den Lack meiner Autos nichts anderes mehr als Wasser und Meguiar’s!


 
Tipp: Zur Vorbereitung des Lackes empfiehlt sich für den ersten Durchgang Meguiar’s Ultimate Compound anzuwenden. Ultimate Compound reinigt den Lack und schleift die rauhe (matte) Oberfläche sanft an und glättet sie.
 
Meguiar’s Lackpflege Tipps aus der Praxis …
 
Die Rechte an den Bildern gehören den betreffenden Marken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*