lederpflege

TEST Dr. Wack Chemie A1 Lederpflege


Lederpflege Mittel gibt es wie Sand am Meer, aber die Ledersitze eines Cabrios oder Roadsters sind ganz besonderen Belastungen ausgesetzt, für die die A1 Lederpflege speziell konfektioniert wurde.

Herausforderung:

Hitze
Das Leder heizt sich im Sommer bei direkter Sonneneinstrahlung, mit geöffnetem und geschlossenem Verdeck stark auf, verliert Feuchtigkeit wird trocken, spöde und rissig. Das führt unweigerlich zu einem beschleunigten Alterungsprozess.
UV-Einstrahlung
Direkte Sonneneinstrahlung schadet nicht nur menschlicher Haut – sie altert und die Farbe des Leders verblasst.
Feuchtigkeit, Schmutz
Beim Offen-Fahren gelangt viel mehr Schmutz in das Cabrio als üblicherweise auf die Lederausstattung einer Limousine und hier und da können auch noch ein paar Regentropfen dabei sein.

Erfahrungswerte

Die Emulsion ist dünnflüssig genug, um sich einfach auftragen zu lassen und zieht gut in das Leder ein. Dabei verströmt ein angenehmer, unaufdringlicher Geruch. Jojoba-Öl macht versprödetes Leder wieder geschmeidig. Auch in gelochtem Leder bleiben, bei sparsamen Auftrag, keine Rückstände zurück, wie es bei Wachsen meist der Fall ist. Spezielle Lichtschutzadditive schützen vor der zerstörerischen Kraft von UV-Strahlen. Pflegesubstanzen imprägnieren das Leder leicht und machen es schmutzabweisend.
Nach dem Trocknen lässt sich der Auftrag leicht auspolieren und zurück bleibt ein seidiger Glanz, wie wir ihn bisher noch bei keinem getesteten Produkt gesehen haben.
Mit ca. 16 € pro 250 ml ist das Preis/Leistungsverhältnis sehr gut.

Empfehlung

Aus unserer Sicht ist die A1 Lederpflege von Dr. K.O. Wack Chemie besonders für Cabrio und Roadster Fahrer zu empfehlen, da das Leistungsspektrum des Produktes keine Wünsche dieser Klientel übrig lässt (und für hartnäckige Verschmutzungen bietet der Hersteller auch noch eine „Lederreinigung“ an.

• AutoBILD Klassik Testurteil „Gut“
• Mit Geld-zurück-Garantie vom Hersteller

Unsere Bewertung: 5 Sterne.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*