ChemTools Spezial Pflegeprodukte

TEST ChemTools Spezial Pflegeprodukte

„Finest Care“-Sortiment von Chem-Tools
Anlässlich des diesjährigen Oldtimer Grand Prix am Nürburgring bin ich dort zufällig auf die Firma Chemtools aufmerksam geworden. Trotz des englischen Namens und der liebevoll und detailliert fiktiven amerikanischen Firmenhistorie handelt es sich um ein Unternehmen aus deutschen Landen, das neben diversen anderen Produktlinien auch höherwertige Pflegeprodukte fürs klassische oder noch-nicht-ganz klassische Automobil anbietet. Diese Pflegeprodukte sind unter dem Namen „Finest Care“ zusammengefasst.
Um einen ersten Eindruck zu sammeln, habe ich mir nicht gleich das gesamte Sortiment gegönnt, sondern zunächst zwei Produkte ausgewählt und an meinem 2000er Mazda MX-5 NB ausprobiert (die Chem-Tools Produkte sind immerhin nicht ganz billig, jedes der beiden Artikel kostet um die 16 Euro).
 

Produktbewertung „Leather Cream“ aus der Serie ChemTools Spezial Pflegeprodukte


Nach Jahren der eher nachlässigen Pflege der Ledersitze sind mittlerweile die Gebrauchsspuren unübersehbar geworden. Das beige Leder ist durch Schmutzablagerungen dunkler geworden, an einigen Stellen leicht speckig, zudem habe ich einen ersten Riss entdeckt. Zwar habe ich in unregelmäßigen Abständen bisher diverse Produkte zur Lederpflege ausprobiert, jedoch erstens nicht mit nachhaltigem Effekt … und zweitens störte mich der unangenehme Innenraumgeruch, den diese Produkte dann verbreitet haben. Ist bei einem Roadster zwar ein lösbares Problem, war trotzdem nervig. Also habe ich mit entsprechender Skepsis die „Leather Cream“ von Chem-Tools ausprobiert. Dabei handelt es sich um eine Creme, die mit Hilfe eines hellen, weichen Tuches auf das Leder aufgetragen und eingerieben wird. Ist superleicht durchzuführen … und ich muss gestehen, dass mich die Wirkung tatsächlich überzeugt hat. Das Leder wird bei wiederholter Anwendung spürbar weicher und gewinnt an Elastizität zurück. Es gewinnt deutlich an Glanz, so dass es jetzt deutlich jünger aussieht als vorher. Dieser Effekt hält tatsächlich auch an und verblasst nicht nach kurzer Zeit (wie leider bei einigen anderen Produkten, die ich vorher mal ausprobiert hatte). Besonders beeindruckt hat mich jedoch der angenehme Wachsduft, der überhaupt nicht nach „Chemie“ riecht und den Innenraum wieder richtig wohnlich macht. Insofern kann ich das Produkt „Leather Cream“ aus der „Finest Care“-Reihe von Chem-Tools nur wärmstens empfehlen.
 

Produktbewertung „Finish Acryshield“


Beitrag folgt in Kürze.
 

Test und Text: H. Klink
Foto: Reinhard Dutschke

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*